LTE Router

Die LTE (Long Term Evolution) Technologie kann sowohl für mobiles Internet als auch für stationäre Anwendungen genutzt werden. Je nach Einsatzbereich wird eine verschiedene Form LTE tauglicher Hardware benötigt. Der heimische LTE Zugang bzw. die stationäre Nutzung in einem Büro oder in einer öffentlichen Einrichtung werden dabei vornehmlich durch einen LTE Router realisiert.

Was ist ein LTE Router?

Ein LTE Router ist ein Netzwerkgerät für den Internetzugang via LTE Funk und kann demnach auch als Funkmodem bezeichnet werden, das im Sinne einer kleinen Sende- und Empfangsstation fungiert.  Mit dem LTE Router wird der Datenaustausch gesteuert und dafür Sorge getragen, dass Datenpakete gemäß ihrer Adressierung an den entsprechenden Nutzer weitergeleitet werden.

Der LTE Internetzugang kann dabei von allen am Netzwerk angeschlossenen Geräten (stationäre PCs, Laptops, Netzwerkdrucker) genutzt werden. Der Zugang wird dabei entweder via Netzkabel (wired) oder per WLAN (wireless) realisiert. Zusätzlich zur Internetanbindung kann auch eine Telefonanlage integriert sein.

Unterstützte Standards

LTE Router unterstützen das 4G Netz und damit die Frequenzbereiche LTE-800, LTE-1.800 und LTE-2.600. Zudem eignen sie sich auch für das 3G Netz (UMTS, HSDPA, HSUPA, HSPA, HSPA+) und sind abwärtskompatibel zu noch älteren Technologien, wie GSM, GPRS und EDGE. Sollte demnach keine LTE Verbindung verfügbar sein, wird automatisch der nächstgestellte Standard bemüht.

Einsatzbereiche

Vor allem in ländlichen und städtischen Regionen kann LTE als Ersatz für den kabelgebundenen Breitbandzugang (z. B. DSL, VDSL) genutzt werden, so dass kein festnetz- bzw. kabelnetzgebundener Internetanschluss nötig ist, um bei schnellen Geschwindigkeiten (derzeit bis zu 100 Mbit/s) im Internet surfen zu können.

Aufgrund der kurzen LTE Ping-Zeiten wird der LTE Internetzugang aber auch gern von Business Anwendern genutzt, die auf die Dienste Voice over IP ( VoP), Videotelefonie, Videokonferenzen und HDTV zurückgreifen. Die Nutzung eines LTE Routers eignet sich zudem ideal für VPN over LTE Standortvernetzungen.

Was kann ein LTE Router?

Zu den implementierten Funktionen eines LTE Routers können gehören:

  •           ein LTE-Modem HSPA-Modem
  •           ein LTE-Router
  •           ein UMTS-Router
  •           ein HSPA-Router
  •           ein HSPA-Router
  •           ein 4-Port Switch
  •           eine Telefonanlage
  •           ein NAS-Server
  •           ein WLAN Hotspot
  •           ein FAX
  •           ein Anrufbeantworter
  •           eine DECT Basisstation
  •           eine digitale Heimvernetzungsstation DLNA
  •           ein Printserver
  •           ein DHCP Server
  •           eine TK-Anlage
  •           eine ISDN Telefonanlage
  •           eine IP Telefonanlage
  •           eine Security Box und eine Firewall.

Wie die Länge der Liste zeigt, kann ein LTE Router auch als multifunktionales oder All-In-One Gerät bezeichnet werden, da er (je nach Modell), neben dem reinen Internetzugang, über eine Reihe zusätzlicher Funktionen verfügen kann.

LTE Router vs. LTE Stick

Vorteile (LTE Router)

Für mehrere Nutzer geeignet

Mit dem LTE Stick wird nur der Internetzugang bereitgestellt, der dann auch nur von einem Endgerät bzw. Computer genutzt werden kann. Mit dem LTE Router hingegen können im Grunde beliebig viele Geräte versorgt werden. Allerding gilt es hier zu berücksichtigen, dass die maximale Übertragungsperformance durch eine Vielzahl an angeschlossenen Endgeräten entsprechend gemindert werden kann.

Internetzugang plus Telefonanlage, und und und

Die meisten derzeit verfügbaren LTE Tarife für den Heimbereich beinhalten, neben dem Internetzugang, auch eine Telefonflatrate (unbegrenzte Gespräche in das Festnetz von Deutschland). Der LTE Router fungiert hierbei gleichzeitig als Telefonanlage, wodurch ein klassischer Festnetzanschluss nicht von Nöten ist. Mit einem Stick ist diese Doppelnutzung nicht möglich. Neben dieser Funktion, können LTE Router über zahlreiche weitere Features (z. B. Hardware Firewall) verfügen, wodurch sie, im Gegensatz zum Stick, zu einem wahren Multifunktionsgerät werden.

LTE Antenne für besseren Empfang

Die Verwendung einer zusätzlichen LTE Antenne ist zwar auch in Verbindung mit einigen LTE Sticks möglich, jedoch nicht mit jedem Modell. Der Empfang eines LTE Routers kann jedoch in jedem Fall durch eine LTE Antenne unterstützt werden (sofern regionale Gegebenheiten die Anpassung des Empfangs nicht behindern).

Nachteil (LTE Router)

Was bei einem LTE Router leider nicht von der Hand zu weisen ist, ist die fehlende Mobilität, da sich dieser in der Regel lediglich für den stationären Einsatz eignet. Ein Stick hingegen lässt sich an nahezu jedem Ort komfortabel einsetzen. Für die LTE Nutzung fern der heimischen vier Wände oder außerhalb des Arbeitsplatzes empfiehlt sich demnach eher ein LTE Stick für Laptop oder Netbook. Auch kann ein LTE Smartphone hier eine gute Alternative darstellen. Mittlerweile sind auf dem Markt jedoch auch bereits mobile LTE Router vertreten (z. B. bei Vodafone).

LTE Router kaufen

Die einfachste Variante ist es, einen LTE Router direkt zu einem LTE Vertrag des jeweiligen Anbieters (Vodafone, Deutsche Telekom, o2) dazuzukaufen bzw. zu mieten. Wen man aber beispielsweise Wert auf bestimmte Routerfunktionen legt, welche die zum Tarif angebotenen Router eventuell nicht erfüllen, kann auch auf Geräte diverser Routerhersteller (z. B. AVM) zurückgegriffen werden.

Aktuelle Routermodelle

Über die Mobilfunk und LTE Anbieter Vodafone, die Deutsche Telekom und o2 können LTE Router zu günstigen Konditionen erworben werden. Im Fachhandel werden zudem auch weitere Modelle angeboten.

Deutsche Telekom

  •           Telekom LTE Speedport (einfacher LTE Router, geeignet für das Telekom Netz LTE-800)
  •           Telekom Speedport II LTE (multifunktionaler LTE Triband Router, geeignet für alle Telekom Call & Surf via Funk Tarife)

Vodafone

  •           Vodafone LTE Router EasyBox 904 LTE (multifunktionaler LTE Router mit LTE-Modem, WLAN-Router, Telefonanlage …, geeignet für alle Vodafone LTE Zuhause Tarife)
  •           Mini Router Vodafone R210 Mobile WLAN Router (mobiler Router, geeignet für Heimnutzung, Business Reisen oder Urlaub)

o2 (Telefónica)

  •           o2 WLAN Huawei B390
  •           o2 LTE Router

AVM

  •           AVM FRITZ!Box 6810 LTE (Dualband LTE Router, geeignet für LTE-800 und LTE-2.600)
  •           AVM FRITZ!Box 6840 LTE (Dualband LTE Router mit extra Funktionen, geeignet für LTE-800 und LTE-2.600)
  •           AVM Fritzbox 6842 LTE (All-in-One Triband LTE Router: Kommunikationszentrale, Mediaserver, Heimvernetzung…, unterstützt LTE-800, LTE 1.800 und LTE-2.600)

Lancom

  •           Lancom 1781-4G Business-VPN-Router (Triband LTE Router, geeignet für professionelle Business VPN Anbindungen von Filialen sowie Home Office Anbindungen an die Firmenzentrale)

Dovado

  •           Dovado Tiny LTE Router (LTE Surfstick Router)

Den passenden LTE Tarif für Zuhause

Um einen Internetzugang via LTE nutzen zu können, bedarf es einem entsprechend darauf ausgerichteten Tarif. Derzeit befinden sich auf dem LTE Markt drei Anbieter (Vodafone, die Deutsche Telekom und o2), die verschiedene LTE Angebote bereithalten. Hierbei sind maximale Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich.

Alle aktuellen Tarife im Überblick, können auf unserer Vergleichsseite eingesehen werden. Zum Vergleich der LTE Home Tarife geht’s hier.